SCHNEIDER Fensterbau

Montage - sauber und perfekt!

SchauraumVon der Qualität der Montage unserer Fenster-Elemente werden Sie nachhaltig überzeugt sein. Wir montieren mit unseren eigenen Montageteams, die in der Regel aus 2 Personen mit langjähriger Erfahrung bestehen. Sie sind in den neuesten Techniken geschult und führen ihre Aufgaben zuverlässig und gewissenhaft aus.


BeratungBasis für diese optimale Montage ist das genaue technische Aufmaß unserer Fensterfachberater und die passgenaue Produktion der Fenster. Sie werden überrascht sein, wie schnell und mit wie wenigen Beeinträchtigung Ihrer Wohnverhältnisse eine Sanierung von Fenstern und Türen vor sich geht.

Die Demontage im Altbau

Die Demontage der alten Fenster geschieht immer routiniert und nach dem gleichen Schema: Der Montagebereich wird mit Vliesbahnen sauber abgedeckt. Bestandsfenster werden mit größter Sorgfalt und modernsten Maschinen und Werkzeugen ohne Beschädigung der Leibung entfernt. Hierbei bleiben der innere und äußere Putz, Wandfliesen sowie vorhandenen Fensterbänke unbeschädigt. Durch den Einsatz einer speziellen Fensterfugenfräse werden die alten Befestigungspunkte des vorhandenen Fensters durchtrennt und der Innenputz zum Rahmen gelöst. Selbstverständlich ist diese Maschine an ein wirksames Absaugsystem angeschlossen. Der Fensterrahmen wird dann in handliche Einzelstücke zersägt und aus der Wand entfernt. Altes Dämmmaterial wird ebenfalls komplett aus der Wand genommen. Nach dem Säubern des Arbeitsbereiches erfolgt die Montage des neuen Fensters.

Natürlich kümmern wir uns auch um die fachgerechte Entsorgung der Altfenster. Dabei arbeiten wir seit Jahrzehnten ausschließlich mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben zusammen. Somit ist ein umweltgerechtes Entsorgen und Recyceln gewährleistet.


Die Montage im Altbau

Die Fenster werden lot- und fluchtgerecht montiert. Im Gegensatz zum Neubau ist die Lage der Fenster meist durch die Lage der vorhandenen Fenster vorgegeben. Bestehende Rollladensysteme geben ebenfalls die Lage des Fensters in der Leibung vor. Die Abdichtung gestaltet sich im Altbau nicht so flexibel wie im Neubau. Um im Altbau eine hochwertige Folienabdichtung innen bzw. außen ausführen zu können müssten Teile des Putzes entfernt werden um die Folien auf das Rohmauerwerk befestigen zu können. Da dies nicht im Sinne der Bewohner ist, wird daher im Altbau der Anschluss zum Mauerwerk mit PU-Schaum verfüllt und durch Anbringen von inneren Deckleisten und dauerelastischer Fuge im Innen- und Außenbereich ein perfekter Wandanschluss hergestellt.


Die Montage im Neubau

Die Fenster werden lot- und fluchtgerecht montiert. Im Neubau finden unterschiedliche Montagtechniken und Befestigungssysteme Ihre Anwendung. Der Anschluss ans Mauerwerk erfolgt hier zumeist ohne den Einsatz von PU-Schaum. Durch spezielle vorkomprimierte Dichtbänder die alle erforderlichen Funktionen übernehmen, wird der Anschluss an die EnEV (Energieeinsparungsverordnung) gewährleistet.